koszyk0 sztuk  
user Zaloguj
c804101
Wydawnictwo: Orfeo
Nr katalogowy: C 804101
Nośnik: 1 CD
Data wydania: maj 2010
EAN: 4011790804125
62,00zł
na zamówienie
Zamów
Nasze kategorie wyszukiwania

Epoka muzyczna: 20 wiek do 1960
Obszar (język): rosyjski
Rodzaj: symfonia

Stravinsky: The Firebird, Symphony of Psalms

Orfeo - C 804101
Wykonawcy
City of Birmingham Symphony Orchestra / Andris Nelsons
Nagrody i rekomendacje
 
Echo Klassik Diapason d'Or Preis der Deutschen Schallplattenkritik
 
The Firebird - Complete ballet music (1910)
Symphony of Psalms:
Three movements for chorus and orchestra (1930)
Nach Richard Strauss steht nun mit Igor Strawinsky ein weiterer Klassiker des 20. Jahrhunderts im Zentrum der dritten Einspielung des City of Birmingham Symphony Orchestra mit seinem Music Director Andris Nelsons. C 804 101 A

C 804 101 AMit der kompletten Ballett-Musik zum Feuervogel findet sich sowohl der jugendliche Avantgardist Strawinsky, auf dem Weg zum frühen Weltruhm, als auch der gereifte Endvierziger der Psalmensymphonie berücksichtigt – im reizvollen Kontrast dieser chamäleonartigen Wandlungen. Nelsons und das CBSO lassen aber keinen Moment lang Zweifel daran aufkommen, dass Strawinsky bereits als 27-Jähriger kompositorisch aus dem Vollen schöpfte: so zum Beispiel, was die Kühnheit und Pointiertheit der Rhythmik, die variantenreiche Harmonik und die einfallsreiche Melodik anbelangt, die beiden letzteren im Feuervogel freilich noch keineswegs antiromantisch. Wie meisterhaft außerdem die Instrumentation des Feuervogels ist, wird von Andris Nelsons und dem CBSO klanglich brillant aufgefächert. Die dramatische Situation und die Figuren sind akustisch durchgehend nachvollziehbar und mitreißend. Da lassen Streicher und Holzbläser in den Tänzen des Feuervogels die Funken springen und sprühen, um in den Episoden um Prinz und Prinzessin samtig dem Ohr zu schmeicheln; und die Blechbläser beschwören mit bedrohlich schnarrendem Klang die Welt des bösen Zauberers herauf, der bereits mit plastisch herausgearbeiteten Anklängen an das von Rimski-Korsakow angeführte „Mächtige Häuflein“ im Schlagwerk Einzug gehalten hat. Andris Nelsons

Andris Nelsons

Foto: Marko BorggreveDiesem üppigen Kolorit wird die Reduktion und orthodoxe Strenge der Psalmensymphonie mit all ihren Ecken und Kanten entgegengesetzt. Der CBSO Chorus steuert hierzu in der Einstudierung des – auch mit Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern erfolgreich zusammenarbeitenden – Simon Halsey eine kongeniale, weil in der Dynamik und Intonation höchst präzise Darbietung bei, dank der die lateinischen Psalmen atmosphärische Dichte und Spannung entwickeln. Damit ist vielleicht die größte Gemeinsamkeit mit dem Feuervogel benannt und so dürfte auch die Psalmensymphonie den Hörer in den Bann ziehen, vom Anfang bis zur finalen Kadenz des Laudate Dominum.

Zobacz także:

  • ONYX 4175
  • TACET 216
  • GHCD 2379-80
  • SIGCD 577
  • RCD 1027
  • CRC 3676
  • ARS 38557
  • MMCD 13036
  • HC 19046
  • ALN 1965